Hutliebhaberin

Dienstag, 31. Mai 2016

Durchblick ........

Wer liebt ihn nicht -


den Durchblick,
den Einblick,
den Ausblick???




Ich habe ein altes Fenster bekommen, es beschriftet und sogleich damit den Garten verschönert!

Nun steht es gemeinsam mit vielen Kräutern und dem gebundenen Kranz aus dem Maibaum von vor zwei Jahren im Garten und jedes Mal, wenn ich vorbeigehe, denke ich, dass auch der Weitblick nicht schlecht ist...., aber es sind ja noch mehr alte Fenster vorhanden!




Ich wünsche Euch einen schönen Tag

    Eure Hutliebhaberin....

Sonntag, 29. Mai 2016

Ich wünsche Euch....

Guten Morgen meine lieben Leser,

also - wer auf die Schnelle für seine Gäste noch einen Kuchen vorbereiten will, für den habe ich hier ein geniales Rezept.....





Benötigt werden dafür:


  1.  100 ml Apfelsaft
  2.  200 g Backpflaumen
  3.  2 Eier (oder meinen Ersatz!!!)
  4.  200 ml Rapsöl
  5.  250 g Dinkelvollkornmehl
  6.  2 TL Backpulver
  7.  2 TL gemahlenen Zimt
  8.  1/2 TL Salz
  9.  400 g Möhren
  10.  100 g Walnüsse
  11.  150 g Honig

Nach dem Backen kommt ein Guss drüber, der aus 100 g Gelee und 1 EL Orangensaft angemischt und aufgekocht wird!!!!!

Das Ganze je nach Herd ca. 30 Minuten bei 200 Grad!


Aaaber:
Das Rezept ist nicht von mir, sondern aus dem Buch "Gut Essen bei erhöhtem Cholesterin" von Dagmar von Cramm!

Ich finde es ganz, ganz wichtig, Vorsorge für seine Gesundheit zu treffen und das geht am besten nach dem Motto von Pfarrer Kneipp:

"Der Mensch ist, was er isst!"

Ach so Froinde, nun sollt Ihr auch sehen, wie das Prachtstück ausschaut, wenn es fertig ist:




Deeeer Duft - den kann ich einfach nicht beschreiben, der ist einfach unbeschreiblich!
Übrigens - der Kuchen ist für zwei Haushalte!!!



Un worübber freut de Hutliebhaberin sisch noch janz doll?

Rischtisch,




ich haaabe ihn endlich (den Großen)!
Gemüse und Kartoffeln aus ihm haben einfach ein tolles Aroma und das kombiniert mit frischen Kräutern...... isch sage Eusch Froinde, dat is janz schön lecker!

Ich muss jetzt noch flott ein nettes Geschenk für liebe Freunde vorbereiten, aber das zeige ich nicht (noch nicht), denn die lesen hier auch....
Hallo - guten Morgen Heeelene!!!
Tja Frollein, da muss De noch wat warten! So is dat!


Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und allen Kranken gute, gute Besserung

   Eure Hutliebhaberin....

Samstag, 28. Mai 2016

Summ, summ, summ




Guten Morgen meine lieben Leser,





fühlt Euch wohl...., so wie es die Bienen in unserem Garten tun!

"Nehmen Sie diese - sie sind ein Paradies für Bienen!"

Paradies für Biiiienen???

Das muss miiiir keiner zwei Mal sagen, achte ich doch schon seit vielen Jahren darauf, ihnen GUTES zu tun, denn sie haben es immer schwerer, aber manchmal habe ich das Gefühl, sie halten sich alle bei uns auf und das ist so unbeschreiblich schön,








wenn ihre dünnen Beinchen über und über voll sind mit Blütenstaub und ich denke "die kann doch bald nicht mehr fliegen" und sie doch noch von einer Blüte zur nächsten fliegt, um noch 'ne Ladung abzuholen,





ein unglaublich schönes Summen...

Wo? Überall.....








Tja - in der Natur schaffen sie, was wir oft nicht hinbekommen:

Eintracht!





So - un wenn miiir jemand sacht:
"Dat is bienenfreundlisch.....", dann bleibt es nicht bei einer





nein - für diese Zunft tue ich alles Froinde! Da räume isch den letzten Platz im Auto! JAWOLL....


Und geht man um die Ecke,





dann hängen sie auch schon wie jeck an den ersten Salbeiblüten - ich bin total glücklich!





Im Kübel - alles im Kübel Froinde, wir haben keinen Nutzgarten....





Der rote Wein - herrlich!
Da wird sich Emma, unsere Hausamsel wieder glücklich schätzen und wisst Ihr was?
Wir lassen sie!

Sie und ihre Verwandten bekommen zwischendurch immer Äpfel, die nicht mehr so gut sind, aber zum Wegwerfen vieeel zu schade und wenn wir den Rasen mähen, hängt sie mittlerweile im Abstand von einem Meter bei uns, um die Würmchen zu angeln!
Wie sie uns beschimpft, wenn wir nicht schnell genug weg sind, ist einfach genial....






Herzlich willkommen!



















Ich würde es nieeee schaffen, im Garten bei nur einer Farbe zu bleiben - ich schaffe es einfach nicht Froinde!
Das geht auch nicht, weil wir ganz viel durch die Vögelchen geschenkt bekommen und sich vieles von alleine auspflanzt....

Huuuch, stellt Euch mal vor, meine alten bergischen Schlüsselblumen im herrlichsten GELB müssten verschwinden, weil alles uni sein soll......... Oooohhh neeee, dat jeht ja nit Froinde!

Und schaut mal - haben wir in diesem Jahr nicht unglaublich Glück mit den Zitronen?





Laaaach - natürlich nur Deko!!!





Herrlich - sie ist mittlerweile fast verschwunden und das sagt mir, die Geranien fühlen sich sehr wohl....

Habt Ihr schon mal die ersten - noch grünen und ganz zarten Lavendelblüten zwischen den Fingern gerieben?
Da könnte ich echt zum Suchtknochen werden!





Herrlich leichtes Gartenessen lässt einen wunderschönen Tag ausklingen, es ist ein Auflauf aus Frischkäse (light), Milch (fettarm), vielen Gewürzen wie Petersilie, Schnittlauch, Pfeffer, etwas Salz, etwas Muskat, mageren Speckwürfelchen und eigentlich vier Eiern.
Ich verzichte aber in unserer Küche schon länger auf zu hohen Eierkonsum, weil ich mich für uns schon seit geraumer Zeit mit dem Thema "gesunde Ernährung" auseinandersetze und zu viel Eier ist einfach nichts!
Es gibt aber eine tolle, tolle Alternative:

Sie ist in der veganen Küche zu finden 

"My Ey" und ist ein Voll-Ei-Ersatz.

Das ist einfach genial und trägt somit auch zu einer cholesterinarmen Ernährung bei!
Ich habe mich mal damit beschäftigt, worin überall Eier bei der Herstellung enthalten sind..... Oooohhh....., da kann man nur staunen und wie die Tiere ernährt und gehalten werden, das möchte ich ganz oft nicht wissen! Erst recht nicht, womit sie behandelt werden, ich sage nur Antibiotika!!!!!
So habe ich in unserer Küche einen tollen Ersatz gefunden!

So Froinde - heute frühstücken wir auswärts, nämlich bei meinem Lieblings-Bauern!!!!!!!!!
Darauf freue ich mich, denn ich bin und bleibe ein Naturkind!
Bei ihm kaufen wir auch die Eier, die wir konsumieren, weil:

1. Wir kaufen regional
2. Unterstützen wir die heimische
   Landwirtschaft
3. Wissen wir genau, daß es sich
   absolut um artgerechte Haltung
   handelt und auch, womit sie
   ernährt werden!
        
   Farbe und Geschmack der Eier
   sprechen ihre eigene Sprache!!
  

Und weil wir heute in die große Stadt MÜSSEN, "weiß dat Naturkind jetzt schon, wie et sisch widder auf den Garten freut"!






Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und allen Kranken gute, gute Besserung!

   Eure Hutliebhaberin....


Donnerstag, 26. Mai 2016

My German Gemütlichkeit......

Guten Morgen meine lieben Leser,

die Eisheiligen sind vorbei und wat macht dä Rheinländer?
Er pflanzt und pflanzt und wühlt und wühlt und wenn er sich dann so richtig glücklich verausgabt hat, dann jibbet so rischtisch wat Leckeres!





Ich habe einen Hefeteig hergestellt, kleine Kreise ausgestochen, geformt und mit einer Füllung aus Schinken, Käse, frischem Basilikum, Pfeffer, Salz, gebratenen Hähnchenresten vom Vortag, Tomaten - die weg mussten und Knooobi, Zwiebel und Majoran und sonstigen Gewürzen versehen... und im Anschluß in eine Tart-Form gelegt.

Das ganze habe ich dann mit einer Mischung aus Ei, Muskat, Pfeffer und ein wenig Milch bepinselt und in den Herd gegeben....
Bei mir war es Umluft - 180 Grad für ca. 20 Minuten....


Und so sah es nachher aus:





Und zusammen mit 





herrlich frischem Salat und




einem leckeren Gläschen Wein (DAAANKE Anni und Günni) konnten wir die German-Gemütlichkeit






so richtig genießen.... und danach meine beiden Neuerwerbe








richtig aufsaugen!

Ich wünsche Euch einen schönen Feiertag

   Eure Hutliebhaberin....


P.S.
Bevor ich es vergesse:
Wenn mal einer so eine richtig gute Fensterreinigung erfahren möchte, dem kann ich diese Firma bestens empfehlen:

http://www.glasreinigung-frank-siep.de/ihr-ansprechpartner/

Einfach auf das Bild oben rechts klicken - dann werdet Ihr automatisch weitergeleitet !!!

Mittwoch, 25. Mai 2016

Hhhmmm......,

der schmeckt draußen noch mal so gut.......





Zimt-Apfelkuchen mit Rosinen und Guß - der Boden ist ein einfacher Quark-Ölteig.....

Geht flott und schmeckt immer - vor allem, wenn man





sie und





sie und ganz viele Augenweiden um sich hat....


Ich wünsche Euch einen schönen Tag


    Eure Hutliebhaberin.....

Dienstag, 24. Mai 2016

Hilfe......

Madame ist eingeladen und hat nicht den passenden Schmuck????
Dann ganz schnell in's Knopfparadies, Heißkleber mitnehmen und eine entsprechende Halterung (gibt es in jeder Bastelecke) und:














Eure Hutliebhaberin.....

Montag, 23. Mai 2016

Treten Sie doch bitte näher......



Dies' Haus ist mein
und doch nicht mein!
Beim Nächsten wird's nicht anders sein......
Den Dritten trug man auch hinaus -
Freund - sag mir, 
wem gehört dies' Haus????

-Gesehen an einer Hausfassade in Ahrweiler-

Treten Sie ein und seien Sie unsere Gäste!





Gäste des Ehepaares Holthuysen in dem feinen Grachtenhaus Nr. 605...


Darf ich vorstellen:





Die Dame des Hauses und





der hochverehrte Hausherr persönlich!


Herzlich willkommen in einer der vornehmsten aller Grachten, der Herengracht!

Man braucht nur auf die Anzahl der Fenster zu achten, dann erkennt man schon von außen den Reichtum der Bewohner, denn zwei Fenster Richtung Gracht rechts und links des Eingangs besagten alles!


Was mich persönlich hier so fasziniert hat, ist die Tatsache, dass nahezu das gesamte Interieur erhalten geblieben ist und die Großzügigkeit der wunderschönen Räume widerspiegelt!

Nehmen Sie bitte Platz Madame





und lauschen Sie dem Klang dieser unwahrscheinlich schönen Melodie zur vollen Stunde!








So prachtvoll wie die Uhr selber, ist auch ihre Melodie!!!!!!
Welch unfassbar schöne Arbeit!




Lampen, die nicht nur durch ihre Leuchtkraft strahlen, sondern auch durch ihr Erscheinungsbild!





Möbel, wie sie schöner kaum sein können.....










Das war ein Teil des Speichers, in dem das Geschirr aufbewahrt wurde, welches gerade nicht benutzt wurde und zu diesem Raum hatte nur die Hausherrin selber den Schlüssel!
Nur sie hat diesen Raum auf- und abgeschlossen und weeehe, die Magd hat etwas an einen anderen Platz gestellt ooooder etwas fallen lassen, dann war aber Schluß mit LUSTIG und sie wurde auf der Stelle entlassen!




Dieses Blau der Wände und die Farbe des grandiosen Stoffes kann man nicht in Worte fassen!
Unfassbar schön!




Der Tisch war so toll gedeckt, dass man dachte, die Gesellschaft erscheint gleich und ich dachte spontan an Fastfood und die lieblosen Tische bei Mäcces & Co.
Dabei isst das Auge doch mit....




Herrlich - einfach herrlich anzuschauen!
In Gedanken hatte ich schon eine farblich passende Tischdecke genäht .........





Ein Raum schöner als der andere




und immer diese unglaublich aufwändigen Arbeiten - unfassbar schön anzusehen! Handwerkskunst auf höchstem Niveau!


Aaaaber wo hielt der Hausherr sich am liebsten auf????????





Im allerkleinsten aller Räume, nämlich diesem hier und der war mit einer Tapete aus Stoff versehen und die konnte und durfte man berühren!




Je nach Lichteinfall erschien sie immer wieder anders und immer wieder traumhaft schön!

Und warum saß der Herr des Hauses in diesem (im Vergleich zu den anderen Räumlichkeiten) kleinen Raum so gerne?


Er konnte eine zweiflügelige Türe öffnen (Balkon war damals nicht üblich) und hatte so einen traumhaften Ausblick in seinen Garten




kommt, nehmt Platz, ich zeige ihn!







und rechts und links in diesem Raum habe ich die schönsten aller Fenster gesehen - Bleiverglasung, die einem den Atem raubt, mich hätte interessiert, wie lange die Glaser damals für eines dieser Fenster gebraucht haben....
Ich hätte mir die Nase an dieser Schönheit plattdrücken können...







Ich hoffe, meine Reise in die Vergangenheit hat Euch gefallen und jetzt kann ich Euch verraten, warum ich die Zeilen zu Beginn in meinen Post einbezogen habe!
Die Familie Holthuysen war durch den Handel (Gewürze / Tee) für die damalige Zeit unfassbar reich, aber leider waren sie kinderlos geblieben....
Als ihr Mann verstarb, zog sich Frau Holthuysen mit ihren Hunden komplett zurück und ein ehemals großartiges Leben wurde leise und einsam....

Sie vermachte der Stadt Amsterdam dieses Haus mit allem, was sich darin befand - will sagen, man kann Besitz eine Zeit lang genießen, aber mitnehmen kann auch der allerreichste Mensch der Welt nichts.....
Ich bin aber sehr dankbar, dass ich das alles sehen und genießen durfte, all das wunderschöne Porzellan, die fantastischen Möbel und die unbeschreiblich schönen Stoffe!

Das war meine Reise mit Euch durch Amsterdam und mit diesen letzten Bildern der Stadt endet diese!
Das nächste Ziel liegt greifbar nah und dann nehme ich Euch wieder mit!










Eure Hutliebhaberin......